Ein Thema Wählen

Antworten auf Ihre Fragen!


A B C D E F G H I J K L
M N O P Q R S T U V W
X Y Z

Die Themen der miradent Enzyklopädie sind alphabetisch sortiert und behandeln alle Themen rund um die Dental- und Interdental-Prophylaxe sowie der Zahnmedizin. Ein großes Nachschlagewerk welches keine Fragen offen lässt und Sie zu einem wahren Prophylaxe-Profi macht. Lesen Sie selbst!

Zahn-ABC

Die miradent Enzyklopädie rund um die Prophylaxe und Zahnmedizin


 

 

Kalziumfluorid

Verbindung, die sich bei Anwendung fluoridhaltiger Zahnpflegemittel auf der Zahnoberfläche bildet. Wenn der Zahn durch Säure angegriffen wird, wirkt diese Verbindung als Schutzschicht, indem sie sofort Mineralien zur Reparatur zur Verfügung stellt. Aminfluoridhaltige Präparate bilden besonders gut haftende Kalziumfluorid-Deckschichten.

 

Karies

Entkalkung und Auflösung der Zahnhartsubstanzen (Schmelz und Dentin) durch den Abbau von Zucker zu Säuren durch Bakterien im Zahnbelag. Beginnende oder Initiale Karies ist durch konsequente Anwendung von Fluorid vollständig heilbar. Weiter fortgeschrittene Schäden (Zahnlöcher) müssen vom Zahnarzt mit einer Füllung versehen werden.

 

Kaugummi

Es sollte zuckerfrei sein. Das Kauen von Kaugummi fördert den Speichelfluss und hilft so, vor Karies zu schützen. Kaugummikauen ersetzt allerdings keinesfalls das Zähneputzen, da vorhandene Zahnbeläge dadurch nicht entfernt werden.

 

Kavität

Zuerst entfernt der Zahnarzt die kariöse Zahnhartsubstanz, dann bereitet er die Stelle im Zahn für die Aufnahme der Füllung vor. Den so präparierten Defekt nennt man Kavität.

 

Keramik

Ein Werkstoff, der in der Zahntechnik für die Herstellung von Zahnersatz oder Inlays verwendet wird. So werden die sichtbaren Bereiche der Metallgerüste mit Keramik verblendet, damit diese zahnfarben und ästhetisch erscheinen.

 

Kieferorthopädie

Korrektur von Zahnfehlstellungen, wie schiefe Zähne, Zahnlücken usw.

 

Kinderzahnpflege

Milchzähne brauchen besonderen Kariesschutz, weil sie einen weicheren, noch nicht vollständig ausgereiften Schmelz besitzen. Die Anwendung fluoridhaltiger Kinderzahnpasten schützt vor Karies. Bereits die ersten Zähnchen sollten täglich, besonders abends, gründlich gereinigt werden: Bis zum 2. Geburtstag sollten die Zähne 1x täglich mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta gereinigt werden, danach 2x täglich. Zum Zähneputzen wird eine erbsengroße Menge fluoridhaltiger Kinderzahnpasta empfohlen. Neben der gründlichen Zahnpflege sollte auf eine zahngesunde Ernährung geachtet werden. Durch zu viel Süßigkeiten, klebrige Speisen oder ständiges Nuckeln an süßen Tees und Fruchtsäften sind die Zähne einem dauernden Angriff ausgesetzt. Besser ist es, den Zuckerkonsum auf wenige Male zu konzentrieren und anschließend die Zähne zu reinigen.

 

Knirschen

Mahlende Bewegung der Zähne von Ober- und Unterkiefer, in Schlaf- und in Stresssituationen. Schädigt die Zahnoberfläche und kann zu Veränderungen im Kiefergelenk führen.

 

Knirscherschienen

Durchsichtiges Kunststoffteil, das individuell vom Zahnarzt angefertigt wird. Verhindert das Mahlen der Zähne.

 

Kofferdam

Spanngummi, befestigt der Zahnarzt im Mund an den Zähnen mit Klammern, um das Arbeitsgebiet frei von Speichel zu halten.

 

Komposit

Zahnfarbenes Kunststofffüllungsmaterial aus einer Mischung von Glas- und Quarzteilchen mit speziellem Kunststoff als Bindemittel. Wird in die Kavität (Zahnloch) geklebt und mit einer Speziallampe gehärtet.

 

Konkrement

Fest haftende, verkalkte Ablagerungen an der Wurzeloberfläche unter dem Zahnfleischrand. Sie entstehen durch Mineralisation von Belägen. Konkremente sind sehr hart und schwieriger zu entfernen (Kürettage) als Zahnstein.

 

Konservierende Zahnheilkunde

Lehre von der Erhaltung der Zähne.

 

Konuskrone

Unterstützt die Befestigung von abnehmbarem Zahnersatz.

 

Kreidefleck

Erstes Kariesstadium, bei dem nur Schäden unterhalb der Zahnschmelzoberfläche vorhanden sind. Äußere Anzeichen sind weißliche Flecken (Kreideflecke) auf dem Schmelz. Eine sichere Diagnose kann nur vom Zahnarzt und mit Röntgenaufnahmen erbracht werden. Initialkaries ist oft heilbar durch verbesserte Mundhygiene und regelmäßige Fluoridanwendung.

 

Kronen

Ist der Zahn teilweise defekt und kann nicht mehr gefüllt werden, muss er überkront werden. Die Krone bedeckt vollständig den in die Mundhöhle ragenden Teil des Zahnes.

 

Kürettage

Reinigen und Glätten der Zahnwurzel mit Spezialinstrumenten (Küretten).

 

 

 

Unser Service für Endverbraucher

miradent Produkte kaufen


Wo Sie unsere Produkte kaufen können.
Lesen Sie mehr ...

Apotheke finden


Eine Apotheke in Ihrer Nähe
Apotheke finden

Einkaufsliste


Unsere Einkaufsliste zum Ausdrucken.
Einkaufsliste

miradent Produkte finden


Mit wertvollen Tipps schnell und einfach miradent Produkte finden
Einkaufstipps

 

Schriftgröße + -      Sitemap   Kontakt   Impressum   AGBs     Logon